Taufe

Taufgottesdienste gibt es einmal im Monat.
Für eine Taufe melden Sie sich bitte im Pfarramt, um einen Termin für ein Taufe und ein vorheriges Taufgespräch zu vereinbaren.

Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott, den Vater,
den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,

Mehr…

seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.

Weniger…

Pate werden ohne in der Kirche zu sein?

In der Lebensordnung der EKHN heißt es dazu:
Schwierig ist für viele Familien die Suche nach Patinnen und Paten. Für das Patenamt
ist die Kirchenmitgliedschaft Voraussetzung, denn Patinnen oder Paten
sollen eine christliche Erziehung unterstützen. Manche Eltern möchten vor allem
Menschen für dieses Amt wählen, denen sie ihr Kind im Notfall anvertrauen würden.

Mehr…

Diesem Motiv können nur Personen entsprechen, die ihnen vertraut sind und
nahe stehen, die aber nicht immer der Kirche angehören. Darum müssen Wege
gefunden werden, um Menschen, die nicht Mitglied der Kirche sind, aber von den
Eltern in besonderer Nähe zu ihrem Kind gesehen werden, auch im Taufgottesdienst
angemessen zu berücksichtigen.

Weniger…

Taufsprüche

Taufsprüche findet man in der Bibel!
Einfach mal in dieses "Buch der Bücher" reinschauen und stöbern!

Auch im Internet gibt es Möglichkeiten, einen geeigneten Taufspruch zu finden.

Taufsprüche

Tauffrage

Liebe Eltern,
liebe Patinnen und Paten,

Wir haben zusammen das Glaubensbekenntnis gesprochen.

Euer Kind ist euch als Geschenk Gottes anvertraut.
Die Taufe ist das sichtbare Zeichen dafür,
dass es zu Gott gehört.

Ich frage euch:
Wollt ihr, dass euer Kind durch die Taufe in die Gemeinde Jesu Christi aufgenommen wird, so antwortet: Ja, ich will.

Wollt ihr in Liebe und Verantwortung das Eure dazu tun, dass dieses Kind die frei- und frohmachende Botschaft von Jesus Christus kennen lernt und der Glaube eures Kindes sich entfalten und wachsen kann, so antwortetet: Ja, mit Gottes Hilfe.