Termine





07.02.2020 bis
09.02.2020

Konfi-Seminar

Zur thematischen Vorbereitung des Vorstellungsgottesdienstes

Ort: Kloster Höchst

24.12.2018
15:00 Uhr – 16:30 Uhr

Heiliger-Abend

mit Krippenspiel der Konfis

Ort: Christuskirche

05.03.2020
16:00 Uhr – 18:30 Uhr

Konfi-Unterricht

Ort: Christuskirche

13.12.2019
16:00 Uhr – 19:30 Uhr

Konfi-Unterricht

Ort: Christuskirche

25.11.2018
09:00 Uhr – 11 Uhr

Ewigkeitssonntag

zum Gedenken an die im letzten Kirchenjahr verstorbenen Gemeindeglieder

Ort: Christuskirche

09.05.2020
9:30 Uhr – 11:00 Uhr

Probe für Konfirmation

letzte Absprachen

Ort: Christuskirche

16.01.2020
19:00 Uhr

Elternabend zusammen mit den Konfis

Rückblick auf die Konfi-Zeit
Besprechung des Konfi-Seminars, der Vorstellung und der Konfirmation

Ort: Christuskirche

13.02.2019
16:00 Uhr – 19:30 Uhr

Konfi-Unterricht

Ort: Christuskirche

25.03.2020
16:00 Uhr – 18:30 Uhr

Konfi-Unterricht

Ort: Christuskirche

09.02.2019
8:30 Uhr – 17:02 Uhr

Ausflug ins Städelmuseum

angeleitet von Kunsthistorikern/innen
und Theologen/innen, können sich die Konfis eigenständig auf eine Entdeckungsreise ins Museum begeben, um dort Schätze zu entdecken, die die Kunst, auch und gerade in religiöser Hinsicht, zu bieten hat.

Ort: Frankfurt Städelmuseum

18.06.2018
19:00 Uhr

Info-Abend zur Konfi-Arbeit

Vorstellung der Konfi-Arbeit für die neuen Konfis und ihre Eltern

Ort: Gemeindesaal

10.05.2020
10:00 Uhr

Konfirmation

Ort: Christuskirche

26.04.2020
10:00 Uhr

Vorstellungsgottesdienst

Ort: Christuskirche

25.04.2020
9:30 Uhr – 12:30 Uhr

Konfi-Arbeitstag

Generalprobe des Vorstellungsgottesdienstes

Ort: Christuskirche

Konfis interviewen Seniorinnen und Senioren

Zum zweiten Mal fand im September 2019 ein Interview-Projekt mit Konfis der Heppenheimer Kirchengemeinden im Haus Johannes statt. Zwölf Jugendliche trafen sich mit dem Pfarrer Michael Lohenner, um über die geplanten Interviews im Seniorenzentrum zu sprechen.

Mehr…

In Zweiergruppen besuchten die Jugend­-
lichen dann sechs Bewohner und Bewohnerinnen im Haus Johannes, um ihnen Fragen über ihr Leben früher und heute zu stellen.
Die Interviewpartner luden die Konfis in ihre Zimmer ein oder trafen sich mit ihnen in der Cafeteria. Beim Gespräch mussten Notizen angefertigt werden, damit eine kleine Ausstellung zu den Interviews gestaltet werden konnte. Die Konfis waren beeindruckt von den Lebensgeschichten und Erfahrungen ihrer Gastgeber. Dabei spielten auch schwere Erfahrungen während der Kriegszeit eine Rolle. In mehreren Gesprächen wurde aber auch deutlich, dass die SeniorInnen die Kinder und Jugendlichen heute manchmal bedauern. Früher gab es mehr Freiheiten und man konnte auf der Straße spielen.
Die kleine Ausstellung zu den Interviews, die bereits im Haus der Begenung neben der Heilig-Geist-Kirche gezeigt wurde, wird Anfang Dezember im Haus Johannes und danach auch in der Christuskirche zu sehen sein.

Weniger…


Beitragszahlung

300,- € überweisen auf:
RVV Starkenburg West
IBAN: DE36 5085 2553 0003 0065 09
Verwendungszweck: 6012 Konfi-Beitrag (Name des Konfis)

(Bei finanziellen Engpässen kann der Betrag nach eigener Einschätzung reduziert werden.)

Kosten

Um den Konfirmandenunterricht qualifiziert und für die Konfis attraktiv gestalten zu können, müssen einige Kosten aufgewendet werden.

Mehr…

Der Beitrag der Eltern beträgt 300,00 EUR und kann als Gesamtbetrag oder in einzelnen Raten 15,- € / Monat bezahlt werden. Abgedeckt sind damit die Materialkosten sowie die Kosten für Freizeiten und Ausflüge.

  • ein Sepa-Mandat zur monatlichen Abbuchung von 15,00 € erteilen oder
  • einmalig 300,00 € überweisen auf:
    RVV Starkenburg West
    IBAN DE36 5085 2553 0003 0065 09
    Verwendungszweck: 6012 Konfi-Beitrag, Name des Konfis
  • Bei finanziellen Engpässen kann der Betrag nach eigener Einschätzung reduziert werden.

Weniger…


Konfirmandinnen und Konfirmanden (Konfis) sollen durch Gott gestärkt werden. Sie sollen mit der Konfirmation „ja“ zu ihrer Taufe sagen und damit verbunden erfahren, dass sie zur Gemeinde gehören. Auf ihrem Weg zum Erwachsen-Werden sollen sie begleitet und in ihrem Glauben gestärkt werden.

  • Wir wollen uns gemeinsam über Erfahrungen des Glaubens austauschen, Lieder singen, Texte lesen, diskutieren, Kirche kennen lernen, nicht nur auf Freizeiten viel Spaß miteinander haben und Gottesdienste feiern und mitgestalten.

  • Die Vielfalt kirchlicher Aktivität und christlicher Aufgaben sollen die Konfis beispielsweise durch die verschiedenen Module kennen lernen.

  • Konfis sollen in ihrem Glauben ganz persönlich angesprochen werden. Durch das Kennen-Lernen des christlichen Glaubens sollen sie in ihrem persönlichen Glauben wachsen.

    • Jugendliche sollen in der sehr wichtigen und oft nicht leichten Phase der Pubertät nicht alleine gelassen werden, sich mit Glaubensfragen auseinanderzusetzen.

    • Die Schule nimmt einen sehr großen Raum im Leben der Kinder ein. Dieser kann durch den KU in einer besonderen Weise ergänzt werden. Der KU soll auch dazu beitragen nicht nur zu lernen, sondern abzuschalten.

    Der Konfirmandenunterricht wird in Kooperation mit der Heilig-Geist-Gemeinde erteilt. Er erstreckt sich über knapp zwei Jahre und schließt mit der feierlichen Konfirmation. Neben Veranstaltungen in der eigenen Gemeinde gibt es gemeinsame Treffs und Freizeiten mit den Konfis aus der Heilig-Geist-Gemeinde.

    "In Glaubensfragen sprachfähig werden"

    Konfi-Kontakt

    Christuskirche

    Guyot-Gemeindehaus