unsere Konfis berichten ...

Am 10. Mai 2018 fand auf der Starkenburg der traditionelle Himmelfahrts-Gottesdienst statt. Die Geschichte von Himmelfahrt findet sich in der Bibel im Neuen Testament. Christus ist an Himmelfahrt in den Himmel aufgestiegen, nachdem er noch 40 Tage mit seinen Jüngern und Jüngerinnen Zeit verbracht hat.

Mehr…

 Deshalb feiern wir dieses Jahr bereits den 28. Gottesdienst auf der Starkenburg, weil wir dort dem Himmel am nächsten sind. Gegründet wurde dieser besondere Gottesdienst 1990 von Pfarrer Schwemer und Pfarrer Römer. Dies war das erste gemeinsame Projekt der Heilig-Geist- und der Christuskirchen-Gemeinde. Besonders an diesem Gottesdienst ist nicht nur, dass er im Freien stattfindet, sondern dass es dort der evangelische Posaunenchor spielt und die Organistin ein E-Piano benutzt.

Wir, sieben Konfis aus beiden evangelischen Gemeinden, haben den diesjährigen Gottesdienst besucht, um darüber zu berichten. Nach dem Gottesdienst haben wir ein paar Besucher interviewt. Helmut P. sagte, der Gottesdienst habe ihm wegen dem Pfarrer gut gefallen, jedoch fand er die Lieder schwierig. Für Carla war es der erste Gottesdienst auf der Starkenburg. Der Himmelfahrtstag oder "Vatertag" ist ihr Lieblingsfeiertag. Das Highlight für sie waren die Lieder, "Herz und Herz vereint zusammen" und "da berühren sich Himmel und Erde", das letzte wegen der Gitarrenbegleitung.
Lothar W. besucht den Gottesdienst bereits seit zehn Jahren, wegen dem Erlebnis im Freien und den Naturger uschen. Er hat vor, n chstes Jahr wieder zu kommen.
Jens H. war vor ein paar Jahren schon einmal beim Gottesdienst auf der Starkenburg. Ihm hat besonders  das E-Piano gefallen. Er wird wahrscheinlich nächstes Jahr wieder kommen.
Die Spenden, die wir im Gottesdienst eingesammelt haben, gehen an zwei Missionswerke, die an verschiedenen Stellen in der Welt für Projekte eingesetzt werden.
Alles in allem war es ein gelungener Vormittag, mit einer angenehmen Atmosphäre. 

Weniger…